Archiv des Autors: Felicitas

In 2018 geht es wieder rund!

Die erste Premiere für 2018 steht schon in den Startlöchern! Am 24. Februar 2018 starte ich in der Wartburg mit dem wundervoll charmanten Singspiel IM WEIßEN RÖSSL als Rössl-Wirtin „Josepha Vogelhuber“ in das neue Jahr!

Ab September 2018 werde ich bei der neuen Produktion im Kleinen Haus wieder mit dabei sein. Bei was genau, wird zu einem anderen Zeitpunkt verraten. Für das Studio gibt es auch schon spannende Pläne…drückt die Daumen! Es könnte was ganz ganz tolles werden!

Ich wünsche euch allen eine frohe Weihnachtszeit
und ein wundervolles Jahr 2018!

Da isser ja, der Jesus!!

Das war eine tolle Probenzeit!

Und jetzt ist er endlich da, der Erlöser! Der Jesus!

Das neue Jahr 2017 wird ruhiger

Nachdem ich in den vergangenen Jahren nicht eine einzige Hochzeit zum tanzen ausgelassen habe, lasse ich es in 2017 mal etwas ruhiger angehen.

Weiterhin bin ich in den laufenden Produktionen der FLEDERMAUS, THE ADDAMS FAMILY, NON(N)SENS und FRÜHLINGS ERWACHEN (Spring Awakening) zu sehen. Allerdings werde ich in den beiden kommenden Neuproduktionen des Jungen Staatsmusicals mal eine Runde aussetzen.

Ganz lassen kann ich es aber doch nicht! Ab dem 3. September 2017 bin ich im Großen Haus bei JESUS CHRIST SUPERSTAR als Soulgirl mit dabei! Hallelujah!

Trailer „The Addams Family“ ist online!

Am 24. September 2016 hatte die wohl schrägste Familie überhaupt ihre fantastische Premiere! Wir hatten ein nicht zu übertreffendes Publikum und wahnsinnigen Spaß am Verrücktsein!

Wer sich die ADDAMS FAMILY live anschauen möchte braucht gute Nerven, denn der Kartenvorverkauf brummt und, bis auf wenige Restkarten an der Abendkasse, sind alle bis jetzt bekannten Vorstellungen bereits ausverkauft!

Und hier gibt es einen kleinen Vorgeschmack, was euch erwartet:

Neue Spielzeit 2016/17 und Gastauftritte!

Spielzeit_2016-17_com

Die neue Spielzeit 2016/17 wird spannend!

Ab dem 24. September 2016 könnt ihr mich als „Morticia“ in der ADDAMS FAMILY sehen. OUR HOUSE zieht um in das Kleine Haus, die bekloppten Nonnen aus NON(N)SENS sind im Studio wieder am Start und natürlich auch das wundervolle FRÜHLINGS ERWACHEN (SPRING AWAKENING) in der Wartburg.

Ganz besonders freue ich mich auf DIE FLEDERMAUS von Johann Strauß! In dieser wunderschönen Operette durfte ich ja bereits von 2010 bis 2012 als „Ida“ im Großen Haus mitflattern. Ab dem 16. September 2016 bin ich in der Neuinszenierung von Gabriele Rech wieder mit dabei!

GASTSPIELE

Noch in dieser Spielzeit könnt ihr mich ein paar Mal auswärts erleben.

Am 27. und am 28. April 2016 krame ich nochmal meine „Dionne“ aus HAIR hervor und spiele mit dem Ensemble des Jungen Staatsmusicals im Pfalzbau Ludwigshafen.

copacabana_01Und jetzt wird es ganz verrückt! Nach geschlagenen 10 Jahren trefft ihr mich wieder in Barry Manilows Kult-Tanzschuppen COPACABANA als „Gladys Murphy“! Am 25. Mai und am 4. Juni 2016 bin ich zu Gast im Landestheater Coburg.

Ich freue mich drauf!!!

Weltfrauentag 2016 – Eine wundervolle Honorierung vom Fotografen JAKOB VOGES

weltfrauentag-2016_jakobvoges

VOGES Fotograf, Berlin & Amsterdam

Zum ‪#‎Weltfrauentag‬:
4 starke Frauen und Ihre Geschichten als Foto-Multimedia-Story:

– Sängerin Felicitas Geipel:
http://jakob-voges.de/felicitas_geipel/

– Bembel Handwerk in Frankfurt:
http://jakob-voges.de/blog_story_bembel/

– Malerin Monika Niebergall:
http://jakob-voges.de/monika-niebergall/

– Antoinette – Ambulante Hospizarbeit
http://jakob-voges.de/hospizstory/

Viel Spaß!

————-
‪#‎starkefrauen‬ #weltfrauentag ‪#‎InternationalWomensDay‬ ‪#‎photographer‬ ‪#‎fotograf‬ ‪#‎berlin‬ ‪#‎amsterdam‬ ‪#‎germany‬ ‪#‎netherland‬ ‪#‎story‬ ‪#‎multimedia‬ ‪#‎singer‬ ‪#‎painter‬ ‪#‎sängerin‬ ‪#‎malerin‬ ‪#‎handwerkerin‬ ‪#‎IWD2016‬ ‪#‎feminismus‬ ‪#‎gleichberechtigung‬ ‪#‎portrait‬ ‪#‎visualstory‬ ‪#‎auftragsfotograf‬ ‪#‎künstler‬ ‪#‎business‬ ‪#‎profoto‬ ‪#‎manfrotto‬ ‪#‎canon‬ ‪#‎video‬

Spontanes Gastspiel am Theater Krefeld als „Prinzessin Puffer“ in *DAS GEHEIMNIS DES EDWIN DROOD* am 18.06.2015

Unverhofft kommt oft…Totgesagte leben länger… 5 Euro ins Phrasenschwein 😀

prinzessin-puffer_wiesbadenNachdem wir erst kürzlich unseren lieben Edwin Drood in Wiesbaden zum tatsächlich letzten Mal zu Grabe getragen haben, feiere ich spontan und kurzfristig morgen Abend, Donnerstag, 18. Juni 2015 um 19:30 Uhr, eine kleine Auferstehungsparty am Theater Krefeld in der Rolle der Prinzessin Puffer!

Wer also noch nichts vorhat…es gibt noch ein paar Karten!

ZUM THEATER KREFELD

Die Brock bereitet mir Kopfzerbrechen … zum letzten Mal!

150302_42ndStreet_DorothyBrock_FelicitasGeipel_Abschiedsgruss

Manchmal kommt der Abschied ganz schnell. Am kommenden Freitag, 6. März 2015 um 19:30 Uhr, werde ich zum letzten Mal in der 42nd Street als Broadway-Diva Dorothy Brock, mein armes Garderobenmädchen zusammenschreien.

Wer es noch nicht gesehen hat, oder wer es gerne ein weiteres Mal miterleben möchte, es gibt noch ganz wenige Restkarten unter www.staatstheater-wiesbaden.de!

Vielen Dank für diese tolle Produktion und diese Wahnsinnsrolle! Ich wollte schon immer mal gemein sein!

Eure Dorothy Brock aka Felicitas Geipel

Kleiner Artikel im Wiesbadener Kurier

fee_jakobvoges_02web

Vielen Dank, liebe Julia Anderton, für diesen schönen Artikel in der heutigen Ausgabe des Wiesbadener Kurier!

Tagsüber Sekretärin, abends auf der Bühne: Felicitas Geipel

WIESBADEN – In Filmen ist es ja immer hochinteressant, führt der Protagonist ein geheimes Doppelleben. Bei Felicitas Geipel geht es zwar nicht mysteriös, doch nicht minder aufregend zu – insbesondere, was das fragile Zeitmanagement betrifft: Tagsüber ist die 34-Jährige mit einem mobilen Sekretärinnenservice in Wiesbaden und Mainz selbstständig unterwegs. Abends steht sie im Hessischen Staatstheater auf der Bühne. Seit elf Jahren ist Felicitas Geipel Mitglied im Jugendclub-theater (jetzt Junges Staatsmusical) und feierte vergangene Woche mit dem Musical „Superhero“ Premiere in ihrer 21. Produktion. Weiterlesen

Uraufführung von SUPERHERO ist geglückt!

SUPERHERO

Diese Premiere am 16. Oktober 2014 war wirklich etwas ganz Besonderes. Es gibt keine angemessenen Worte, um dieses außergewöhnliche Ereignis zu beschreiben und ich bin sehr dankbar, dass ich dabei sein durfte.

Der größte Dank gilt Paul Graham Brown, Anthony McCarten und dem Verlag Felix Bloch Erben, dass sie uns dieses außergewöhnliche Musical anvertraut und mit uns gemeinsam die Uraufführung gefeiert haben.

Ich wünsche diesem Stück, dass es noch viele viele begeisterte Zuschauer hinterlassen wird.

Zu den Kritiken:

18.10.2014 – Wiesbadener Kurier – Junges Staatsmusical zeigt „Superhero“
18.10.2014 – Musicalzentrale – Superhero, Angst vorm Fliegen
17.10.2014 – Frankfurter Rundschau – Der letzte Wunsch eines Teenagers